Italiano English Deutsch

Ich soll leben, damit der Baum seine Blätter nicht verliert,
damit das Herz des Wassers weiter schlägt,
damit das Licht wiederkehrt.

Paul Eluard
Landwirtschaft

Landwirtschaft

Unsere landwirtschaftliche Nutzung des Gebietes verfolgt das Ziel, die Ressourcen des Territoriums aufzuwerten.

Sie erstreckt sich über mehr als 12 Hektar, die überwiegend mit Olivenbäumen für die Gewinnung von nativem Öl bepflanzt sind. Außerdem werden Gemüse, Obst, Gewürz- und Heilkräuter sowie Blumen und Bäume angepflanzt.

Die Felder befinden sich rund um die Pächterhäuser und entlang der Ufer des Baches Agliena.

Sie sind sind gemäß naturalistischer, umweltgerechter und landschaftlicher Kriterien angelegt worden. Konkret fügen sich die landwirtschaftlich genutzten Gebiete heute harmonisch in die Gärten ein und bilden mit diesen ein einzigartiges Bild, das die Formen und Morphologie der Hügel und des Tals nachzeichnet.

In diesem Zusammenspiel zwischen menschlicher Weisheit und Natur gehen die Olivenbäume und der Wald "Delle Monache", das Spargelfeld und der Botanische Garten von Ramius, der Obstgarten und die Bird-watching-Stände, die Gewürzpflanzen und das Tennis- und Volleyballfeld eine harmonische Verbindung ein.

Im Zentrum des Tales, umgeben von den Hügeln von Semifonte, Magliano, Tavarnelle und Barberino, befindet sich mitten im Grünen das Schwimmbad.

Die vollkommene Stille, die Düfte und die Farben der verschiedenen Jahreszeiten bilden einen geeigneten Rahmen für ein einfaches, schlichtes Ausleben und Auskosten der Freuden des Lebens.